Politics and Society

The Brave Nuclear World

Posted in Environment, International politics, Uncategorized by Afrodita Latifi on June 17, 2013

Guess how many nuclear detonations the world has endured until 1998. And now have a look at this “wonderful” compilation (linked below) with sound and colors:

Nuclear Detonation Timeline “1945-1998”

Volker Pispers “Bis Neulich” reloaded

Volker Pispers, einer der bekanntesten politischen Kabarettisten im deutschsprachigen Raum, präsentiert dieses Jahr eine Neuauflage seines Programms “Bis neulich” mit aktuellen Themen, einer Stellungnahme zu Thilo Sarrazin, und seinen Gedanken zur Würdigung von Migranten:

Nun noch ein guter gedanklicher Essay über die USA und ihre internationalen, sagen wir schwankenden Beziehungen:

Würdigung von Migranten

Posted in German posts, Uncategorized by Afrodita Latifi on April 21, 2012

Volker Pispers hat schon manch weise Gesellschaftsanalysen auf der Bühne mit seiner unverwechselbaren Mischung aus Sarkasmus und ernüchternder Logik zum Besten gegeben. Hier seine Gedanken zum Thema Migration:

“20% der Menschen, die hier leben, arbeiten, Steuern zahlen und das Sozialversicherungssystem am Laufen halten sind Migranten. Ohne diese Menschen würde hier alles zusammen brechen. Anstatt dass wir jeden Tag dankbar sind, dass die hierher gekommen sind und sich die zum Teil wüsten Beschimpfungen anhören, die wir über sie ergießen anstatt zu sagen: “Wir hauen ab, wir lassen die Deutschen im Dreck sitzen.” Anstatt dass wir dankbar sind, kritisieren wir noch ständig, dass sie sich nicht genug integrieren. Wer definiert das, wann man integriert ist? Mir ist wichtig, dass sich jemand an die Gesetze hält, die wir in diesem Land haben, das reicht mir als Integration völlig aus. Entschuldigen Sie mal, was interessiert mich, ob einer ein Kopftuch trägt oder nicht? Religion ist immer ein bisschen komisch. Es gibt katholische Akademiker, die glauben ernsthaft, man könne Homosexualität mit Globuli heilen. Sowas läuft ja hier auch frei rum. … Ein kleiner Teil der Migranten macht Probleme. Das ist überhaupt kein Tabu, das sagen auch die Migranten, dass ein kleiner Teil der Migranten Probleme macht. Aber ein nicht gerade kleiner Teil der nicht-Migranten macht auch Probleme in diesem Land. Das hat mit Kultur überhaupt nichts zu tun. Es gibt Verbrecher, die an Allah glauben und Verbrecher, die an Gott glauben. Da können weder Allah noch Gott was für. Oder glauben Sie, dass man diese Neonazi-Glatzköpfe noch irgendwie integrieren könnte in dieses Land? Sehen Sie, da wäre man doch froh, wenn die ein Kopftuch tragen würden!”

Dieser Auszug entstammt seinem Auftritt vom 23.02.2012, siehe http://www.youtube.com/watch?v=90ADUX7dnlI oder live – Terminvorschau auf http://www.volkerpispers.de/

Jon Stewart submits a new measure of time: The Romney

Posted in English posts, International politics, Uncategorized, USA Election 2012 by Afrodita Latifi on March 5, 2012

“Dear Oxford English Dictionary,

I submit to you a new measure of time: the Romney. It´s defined as the three and a half hour window in which a grown man running for President can change his deeply held conviction to its opposite.”

Hilarious Jon Stewart on The Daily Show, March 01, 2012.

2000 km ride for free political prisoners in Burma

Posted in Burma, English posts, Human Rights Issues, International politics, Uncategorized by Afrodita Latifi on September 21, 2011

Something very exciting is currently happening on European roads:

Jagoda Dojkovski, an activist for Burma Campaign UK, has started her 2000 km Ride For Free Political Prisoners in Burma.

With a bicycle! 1 km for each political prisoner currently detained in Burma.

Interested?

Follow her on her blog here http://burmacampaignuk.blogspot.com/ and donate here if you like http://www.bmycharity.com/burmacycle2000kms2011.

Call for democracy in Egypt

Posted in English posts, Human Rights Issues, International politics, Uncategorized by Afrodita Latifi on February 1, 2011

A poignant and determined call for democracy in Egypt as seen in this video on youtube:

My thoughts are with the poeple protesting on the streets of Egypt to gain something that is so self-evident for us that many don´t even go voting…

War on WikiLeaks as a profound hatred for democracy

Posted in English posts, Freedom of Press, Human Rights Issues, International politics, Uncategorized by Afrodita Latifi on December 7, 2010

WikiLeaks has been a constant companion in the daily news ever since the launch of their website in 2006. One of the first documents WikiLeaks has published getting a strong response from the media was a report by the Kenya National Commission on Human Rights: “Kenya: The Cry of Blood – Extra-Judicial Killings and Disappearances”, exposing high-level corruption in Kenya. In June 2009, WikiLeaks and Julian Assange won Amnesty International´s New Media Award for publishing this document. It provided evidence that over 500 young men were killed or made to disappear in a police campaign, which may have been “with the connivance” of the country’s political leadership.

On April 5, 2010, another document was published: Collateral Murder, a classified US military video showing how members of the US military hunt a group of people via helicopter and kill them, including two Reuters news staff, in a computer game-like manner using expressions like, quote: “Oh, yeah, look at those dead bastards.Read more ››

Video von der Demo “Genug ist Genug”

Posted in Austrian politics, German posts, Human Rights Issues, Minority Rights, Uncategorized by Afrodita Latifi on September 9, 2010

Am 1. Juli 2010 fand in Wien am Heldenplatz die Demonstration “Genug ist Genug – für eine menschenwürdige Asylpolitik in Österreich” statt, wo Tausende für Menschlichkeit im österreichischen Asylwesen demonstrierten. Nun bin ich auf ein Video gestoßen, in dem die bewegenden Reden, die auf der Demo abgehalten wurden, aufgezeichnet sind. Die Tausenden Menschen, die für die Rechte der Menschen, die wir Asylanten nennen, demonstrierten, bezeugen, wie viel sich in diesem Land bewegt. Hier ein paar Ausschnitte aus den Reden von einigen berühmten Persönlichkeiten Österreichs: Weiter lesen ››

Joint Return Flights or how the EU abdicates its responsibility for increasing poverty in several African countries

A recent article in the German weekly newspaper Die Zeit reveals facts about the deportation policy of the EU, stating that Austria deports a bigger amount of immigrants than any other European country. This outcome is partly a result of the xenophobic policy on foreigners conducted by the Austrian Federal Ministry of Internal Affairs, headed by Maria Fekter. But Fekter is also doing a good job for the EU: when it comes to organizing deportations flights, the Austrian Federal Ministry of Internal Affairs is showing a keen interest in arranging charter flights back to the homecountry of immigrants, sometimes even to another country near the homecountry due to the fact that immigrants without papers cannot prove their country of origin.

In 2005 the EU Border Security Agency called Frontex, based in Warsaw, Poland, started to operate (French for Frontières extérieures = external borders; legally: European Agency for the Management of Operational Cooperation at the External Borders of the Member States of the European Union). Two years ago Frontex gave birth to a new way of deportation: Continue Reading ››

Unterstützen Sie die Patentpool-Kampagne!

Posted in German posts, Human Rights Issues, Uncategorized by Afrodita Latifi on October 5, 2009

Lebensnotwendige HIV/AIDS-Medikamente sind für viele Menschen, insbesondere in armen Ländern, nicht bezahlbar. Gerade neue und effektivere Medikamente, die besonders benötigt werden, sind unerschwinglich.

Es gibt jedoch eine Lösung: Den Patentpool.
Hierfür brauchen Ärzte ohne Grenzen Ihre Unterstützung!

Bitte unterstützen Sie dieses Bemühen mit Ihrer Unterschrift auf der Petition unter diesem Link:

https://www.actionformsfaccess.org/de_AT

Petition gegen den österreichischen CERN-Austritt

Posted in Austrian politics, German posts, Physics, Uncategorized by Afrodita Latifi on May 18, 2009

Wo wurde das World Wide Web erfunden? Diese und ähnliche Fragen kann Ihnen diese Seite beantworten, die offizielle Homepage des Kernforschungszentrum CERN. Diesem will Wissenschaftsminister Johannes Hahn Österreichs Mitgliedschaft kündigen. Wer dagegen ist, hier ist der Link zur Save Our Science-Petition der Österreichischen Physikalischen Gesellschaft:

Zur Petition

Are black holes from the LHC at CERN going to destroy our planet?

Posted in English posts, Physics, Uncategorized by Afrodita Latifi on May 18, 2009

The legendary Stephen Hawking on this issue:

http://www.timesonline.co.uk/

Die Hintergründe der Finanzkrise. Eine exzellente Erörterung!

Posted in German posts, The Financial Crisis, Uncategorized by Afrodita Latifi on December 2, 2008

Die deutsche Wochenzeitung Die Zeit hat in einem Artikel die Ursachen der aktuellen Finanzkrise mit Hilfe des deutschen Wirtschaftsprofessors Max Otte erörtert. 2006 erschien Ottes Buch “Der Crash kommt“. Wie ein Ökonom die Weltwirtschaftskrise voraussehen konnte und wo das Geld geblieben ist, wird in einem packenden Artikel ausführlich erörtert:

Wo ist das Geld geblieben?

Der politische Werdegang Haiders. Eine Analyse.

Posted in Austrian politics, German posts, Jörg Haider & BZÖ, Uncategorized by Afrodita Latifi on November 11, 2008

Warum genießt Haider eine solche Popularität in Österreich?

Der deutsche Südwestrundfunk erklärt das Phänomen in einer Diskussion mit Michael Frank (SZ-Korrespondent) und dem Kärntner Psychologen Klaus Ottomayer:

Zum Nachhören.

Tagged with:

President Barack Obama´s Victory Speech

Posted in English posts, Uncategorized, USA Election 2008 by Afrodita Latifi on November 6, 2008

Barack Obama after winning the race for the White House Tuesday night at a rally in Grant Park in Chicago, Illinois – a wonderful, touching speech:

For the transcript of his speech follow the link:

Link